Blogger_Invisalign

Beauty Talk: Zahnkorrekturen im Erwachsenenalter?

Viele kennen das Problem: man hatte als Kind eine lose Zahnspange, die nicht kontinuierlich getragen wurde; die feste Zahnspange hat langfristig nicht viel gebracht, denn die Zähne haben wieder das gemacht, was sie wollten; die Verschiebung der Zähne fand später statt.. Viele Ursachen führen dazu, dass man sich im Erwachsenenalter Gedanken über eine Zahnkorrektur macht.
Gerade Zähne entsprechen nun mal dem heutigen Schönheitsideal und obwohl man Zähne zunächst nicht einheitlich wahrnimmt, machen sie viel vom Gesamtbild einer Person aus. Ich war die ganzen Jahre unzufrieden mit meinen Zähnen. Obwohl nur ein Zahn sichtlich schief war, spielte ich die ganze Zeit mit dem Gedanken, mir eine feste Zahnspange zuzulegen. In der Vergangenheit trug ich eine lose Zahnspange, die mich kaum reden ließ und ich fast 20h am Tag tragen musste. Die Konsequenz: ich war zu nachlässig und irgendwann lag die lose Zahnspange nur in der eigenen Box rum. Schade, denke ich mir heute im Nachhinein, aber man lernt daraus.

Bevor die endgültige Entscheidung für eine Zahnspange fiel, habe ich viel Zeit damit verbracht, nach der besten Lösung zu recherchieren. Meine Erfahrungen und Kenntnisse will ich heute mit diesem Post teilen und gleichzeitig eine neue Postreihe “Zahnkorrekturen im Erwachsenenalter” eröffnen. Was euch erwartet? Mehr Details zu unsichtbaren Spangen und der Methode die ich gewählt habe: “Invisalign” Schienen. Dazu gehören Tipps aus dem Alltag (z.B wie schaffe ich es, die vorgegebene Tragedauer einzuhalten?), Beauty Tipps und selbstverständlich auch Tipps rund um die Zahnpflege mit Invisalign Schienen.

Blogger_Invisalign_2

Zahnkorrekturen im Erwachsenenalter:
Unsichtbare Zahnspangen

Ich werde im Rahmen dieses Beitrags nicht auf sichtbare Spangen zu sprechen kommen. Der Grund hierfür ist, dass man gerade als Erwachsener doch eher zu unsichtbaren Spangen greift. Zudem ersetzt mein Beitrag keine professionelle, kieferorthopädische Beratung, denn meine Informationen habe ich teils aus dem Internet, Info-Broschüren und von meinem Kieferorthopäden.

Transparente Schienen: Clear Aligner und Invisalign

Festsitzende Spangen sind nicht euer Ding? Dann könnten euch Aligner interessieren. Aligner sind feine, durchsichtige Schienen, die ganz individuell gefertigt werden, um die Zähne in die gewünschte Position zu bringen.

Es gibt zwei Anbieter von Alignern. Clear Aligner ermöglichen die Behandlung kleinerer Fehlstellungen. In der Regel ist die Behandlung mit Clear Alignern schnell und günstiger im Vergleich zu anderen Behandlungsmöglichkeiten, wie Invisalign.
Eine Invisalign Behandlung ist für komplexere Fehlstellungen von Zähnen und Kiefer gedacht. Daher mit einer längeren Behandlungszeit und somit auch zu höheren Behandlungskosten zu rechnen.

Die Aligner müsst ihr 22 Stunden am Tag tragen, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Tut ihr das nicht, verlängert sich eure Behandlungszeit und ihr müsst mehr Geld investieren. Ihr solltet die Schienen nur zum Essen und zum Zähneputzen herausnehmen. In der Regel dauert eine Behandlung 1 – 1 1/2 Jahre, manchmal auch weniger.

Kostenpunkt:

  • Unterschiedlich. Eine Invisalign Behandlung kann je nach Dauer zwischen 2500-5000€ exkl. Analyse- und Behandlungsplan kosten.
  • Die Kosten werden nur in den seltensten Fällen von der gesetzlichen Krankenkasse getragen. Private Krankenkassen übernehmen öfters einfachere Fehlbissbehandlungen.

Vorteile:

  • Da Aligner herausnehmbar sind, muss auf wenig verzichtet werden: ihr habt immer noch die Möglichkeit, alles zu essen!
  • Durchsichtige Aligners: sind kaum wahrnehmbar
  • Einfach zu reinigen – die Mundhygiene wird vereinfacht
  • Komfortables Tragen
  • Wenig Aussprachprobleme
  • Kaum Verletzungen an der Zunge
  • Keine Einschränkung beim Sport

Nachteile:

  • Nicht für alle Fehlstellungen geeignet
  • Erfordert stetige Mitarbeit, da kürzere Tragezeiten die Behandlungsdauer verlängern
  • Eingeschränkte Auswahl von Getränken beim Tragen der Schienen: Heißgetränke, Koffein- und zuckerhaltige Getränke oder Fruchtsäfte verfärben/beschädigen die Schienen.
  • Nicht ganz unsichtbar: durch kleine Attachments  (kleine “Huppel” an der Schiene, die die Bewegung der Zähne unterstützen) sind die Schienen aus der Nähe leicht sichtbar.

Blogger_Invisalign_1

Lingualtechnik

Die feste Zahnspange von innen, so könnte man die Lingualtechnik beschreiben. Brackets und Drähte werden auf den Innenflächen der Zähne befestigt. Dadurch wird die Spange nicht mehr sichtbar.

Kostenpunkt:

  • Auch hier fallen die Kosten bei einer längeren Behandlungsdauer höher aus: in der Regel kann eine Behandlung Lingualtechnik 5000€+ kosten.

Vorteile:

  • Durch permanentes Tragen kann das Ergebnis nicht vom Patienten beeinträchtigt werden
  • Keine Einschränkung bei der Auswahl der Getränke
  • Für nahezu alle Zahnfeststellungen geeignet
  • Kann nicht verloren/beschädigt werden

Nachteile:

  • Irritationen/Verletzungen an der Zunge möglich (Abhilfe kann durch individuell geformte Brackets geschaffen werden)
  • Längere Eingewöhnungsdauer: Aussprachprobleme können am Anfang länger bestehen
  • Kompliziertere Mundhygiene
  • Kann nicht verloren werden
  • Höhere Kosten

Ich hoffe, dass ich für die, die mit dem Gedanken spielen, eine Zahnkorrektur vorzunehmen, etwas beim Entscheidungsprozess helfen konnte. Wie bereits erwähnt, werden weitere Beiträge zur Behandlung mit Invisalign folgen! :)

Share
Share on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail to someonePrint this page

 
Follow

6 thoughts on “Beauty Talk: Zahnkorrekturen im Erwachsenenalter?

  1. sehr toll recherchiert, liebe Andrea!
    ich habe leider auch kleinere Probleme mit einer Zahnfehlstellung … wer hat die eigentlich nicht? 😉
    gerade die Invisalign wären für mich ziemlich praktisch in den Alltag integrierbar und würden laut Kieferorthopäde auch zweckmäßig sein. leider nur übernehmen die Krankenkassen im Erwachsenenalter ja quasi gar keine Kosten und als Studentin ist das für mic einfach nicht finanzierbar :/
    vl in ein paar Jahren dann 😉

    du hast übrigens sehr schöne Zähne!
    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

  2. Interessanter Post!

    Ich hatte im Erwachsenenalter noch eine Zahnspange und zwar in Form der Lingualtechnik. Zwar war das zeitweise sehr schmerzhaft, ich habe total gelispelt und mehr als 10.000 € dafür hinlegen müssen, ABER es hat sich gelohnt. Ich hatte mich einfach schon immer an meinen Zähnen gestört!

    Kann ich jedem nur empfehlen, egal für welche Methode man sich letztendlich entscheidet!

    Ganz liebe Grüße!

    Julia

  3. Wenn es Aligner werden sollen und die Kosten eine Rolle spielen, dann einfach mal nach smilemeup googlen. Ich trage derzeit Aligner 1 von 12 dieses Anbieters und kann bisher nichts Negatives berichten (falls doch, melde ich mich noch mal). Der Kundenservice war stets gut erreichbar und auch der Kieferorthopäde hat sich sehr schnell um mein Anliegen gekümmert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *